2005 „Kinder zwischen den Stühlen“


In enger Kooperation mit Pflegeelternverein Lübeck und Umgebung fand am 03.12.2005 der Fachtag des Landesverbandes für Kinder in Adoptiv- und Pflegefamilien in Schleswig Holstein statt. Gemeinsam hatten wir Herrn Prof. August Huber aus Stuttgart eingeladen.

Er referierte zu dem Thema: Kinder zwischen den Stühlen – Mit Kindern über schwierige Themen reden. Durch seine eigene Erfahrung in der Erziehung von Pflegekindern in seiner Familie und durch die Beratungstätigkeit in der Pflegeelternschule in Baden- Württemberg konnte Prof. Huber die besondere Problematik der meisten Pflegefamilien ansprechen.

In der Gegenüberstellung zwischen dem Aufwachsen eines normalen, gesunden Kindes in einer Familie und dem teilweise katastrophalen Aufwachsen von Kindern in ihren Herkunftsfamilien, mit entsprechenden Folgen, konnten die Anwesenden schnell ein Verständnis für die zeitweilig erheblichen Verhaltensauffälligkeiten ihrer Pflegekinder erhalten. Ebenso wurde deutlich, dass auch „die normale Umwelt“ mit den Pflegekindern und deren Pflegefamilien nicht unbedingt verständnisvoll umgehen kann. Somit wird dem Pflegekind immer wieder deutlich, in besonderer Weise anders zu sein, als viele Kinder bei leiblichen Eltern.

Gute Ratschläge konnte Prof. Huber den Pflegeeltern anhand von verschiedensten Praxisbeispielen mit auf den Weg geben, inwieweit eine konsequente, liebevolle und annehmende Erziehung unsere Kinder auf einen sicheren Weg führen kann. Dazu, waren sich alle Teilnehmer einig, muss die Jugendhilfe durch eine genaue und umsichtige Planung intensiv mitwirken und ihr Handeln an Kindesinteressen ausrichten und finanzielle Aspekte unterordnen.

Der Landesverband möchte sich an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich für die große Unterstützung durch die Pflegeeltern des Vereins Lübeck und Umgebung bedanken. Alle Angelegenheiten, die vor Ort zu regeln waren, wurden vom Lübecker Verein übernommen. Das Tagungshaus war gut geeignet für eine Fachveranstaltung in diesem Rahmen.

Ebenso dürfen wir uns in eigener Sache recht herzlich bei Prof. Huber bedanken, der seit dem 3.12.2005 unserem Beirat angehört und uns beratend zur Seite steht.

Birgit Nabert Dezember 2005


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.