Ziel des Vereins ist es,

  • hilfebedürftige Kinder, die wegen vielschichtiger Probleme nicht bei Ihren leiblichen Eltern verbleiben können, nach der Aufnahme bei Pflege- und Adoptiveltern zu unterstützen.
  • Wegen der verschiedensten Verhaltens-, Bindungs- und Entwicklungsstörungen dieser Kinder gilt es als besondere Aufgabe des Vereins,
  • die Pflege- und Adoptiveltern zu informieren, zu beraten, ihnen beizustehen und Hilfestellung zu geben, so dass sie in der Lage sind, auf die besonderen Lebensbedürfnisse der Kinder eingehen zu können.

Weitere Ziele des Vereins,

  • Öffentlichkeitsarbeit über die Problematik der Pflege- und Adoptivkinder zu leisten und die Gesellschaft hierfür zu sensibilisieren,
  • die Einrichtung von Orts- und Kreisgruppen zu fördern sowie
  • die Zusammenarbeit mit betroffenen Institutionen, Verbänden und gleichgesinnten Organisationen zum Zwecke der Erreichung des Vereinszieles und der Hilfestellung für Betroffene herbeizuführen.